Aktuelle Seite: HomeVereinsnewsWeihnachtsfeiern des TSV Krumbach in stimmungsvoller Atmosphäre

Herzlich Willkommen

auf der Webseite des TSV Krumbach 1911 e.V.

News & Berichte

Weihnachtsfeiern des TSV Krumbach in stimmungsvoller Atmosphäre

TSV Krumbach | 17. Dezember 2018 | sb

Als die ersten Akkorde von „Down by the Salley Gardens“ erklangen, wurde es  mucksmäuschenstill in der weihnachtlich geschmückten Sauberghalle des TSV Krumbach. Birgit Horschler und Markus Welcker eröffneten das Programm der traditionell stattfindenden Weihnachtsfeier und sorgten sogleich mit irischen Klängen für eine vorweihnachtliche Stimmung.Bildergebnis für weihnachten

Die charmanten Moderatorinnen Kerstin Knapp und Katharina Hallstein führten souverän durch das Programm und übergaben sogleich an Judith Eisenhauer, Geschäftsführerin des TSV Krumbach, die in diesem Jahr die Weihnachtsansprache übernahm, da bei der Jahreshauptversammlung im März keine Nachfolge für die ausgeschiedene erste Vorsitzende Britta Keil gefunden werden konnte.

„Was sagt man bloß an so einer Weihnachtsfeier?“ – mit dieser Fragestellung beschäftigte sich die Geschäftsführerin eingehend. Dabei zog sie bei ihrer Recherche einige Quellen zu rate. So beispielsweise auch das Internet oder die Reden der vergangenen Jahre. Und ja, einige kluge Gedanken waren sicher dabei, aber so recht passen wollte dann doch nichts. „Also habe ich von ganz vorne angefangen und das Jahr für mich nochmal Revue passieren lassen“, so Judith Eisenhauer. Dabei wurde ihr bewusst, wie anstrengend das Jahr 2018 für den TSV Krumbach war. Der Hallenanbau, die Callistenics-Anlage, die unbesetzten Posten in den Ausschüssen und Abteilungen und nicht zuletzt der vakante Posten des ersten Vorsitzenden kosteten Kraft. Aber gleichzeitig zeigte sie sich stolz, wie viel der TSV Krumbach mit seinen Mitgliedern geschafft hat. Auch hier stehen die beiden Bauprojekte zu Buche, ebenso wie die Ausrichtung der Meisterschaftsfeier der ersten Männermannschaft der HSG Fürth/Krumbach, die Datenschutzverordnung, die turnusmäßigen Veranstaltungen „Pfingstturnier“ – gemeinsam mit der HSG Fürth/Krumbach, „Saubergfest“, „Kerwe“ – gemeinsam mit den Krumbacher Vereinen und der Kerwejugend, sowie der „Spatenstich“ und das „Richtfest“ zum Hallenanbau.

Rückblickend wurde Judith Eisenhauer wieder einmal mehr bewusst, dass es Zeit ist danke zu sagen und so sprach sie eben diesen im Namen des geschäftsführenden Vorstands allen Bauhelfern, allen Mitgliedern, die das Jahr über bei Veranstaltungen mitwirken oder sich in anderer Form für den Verein einbringen, dem erweiterten Vorstand und den Ausschüssen, aus: „Ohne eure Unterstützung und euer „Mutmachen“ hätten wir im geschäftsführenden Vorstand einige Male ziemlich verlassen dagestanden“. Gleichzeitig appellierte sie an alle, sich in der Vereinsarbeit einzubringen, da es so für niemanden zu viel werde und man trotzdem vieles erreichen könne. 

Auf die Rede von Judith Eisenhauer folgten die Klänge von „Donna Donna“ – abermals interpretiert von Birgit Horschler und Markus Welcker – ehe es zu den Ehrungen ging.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Gregor Bauer, Katharina Hallstein, Lieselotte Hüfner, Marvin Keil, Christoph Koch, Neele Möser, Brigitte Neff, Julia Renner, Jens Strohmenger, Regina Strohmenger, Andrea Unger und Claudia Weber.

Dagmar Arnold, Josef Berg, Christian Blesing, Manuela Dörsam, Albert Emig, Manfred Filler, Birgit Horschler, Franz-Josef Jakob, Thomas Lannert, Gerald Nick, Michael Renner und Wendelin Wagner erhielten eine Auszeichnung für ihre 40-jährige Mitgliedschaft und für 50 Jahre Zughörigkeit wurde Herbert Eck geehrt.

Ein besonderes Dankeschön ging an die Handballschiedsrichter des TSV Krumbach, hier allen voran Willi Seel und Hans-Joachim Dörsam, die die Aktivennadel in Gold des Hessisches Handball Verbands e.V. und eine Urkunde in Anerkennung für ihre langjährige Tätigkeit als Schiedsrichter erhielten.

Musikalische Beiträge von Birgit Horscher und Markus Welcker, die mit „The Rose“ nochmal für Gänsehaut-Stimmung sorgten, ebenso wie dem MGV Harmonie Brombach-Kröckelbach, ergänzt durch das „Interview vom Weihnachtsmann und dem Christkind“, vorgetragen von Hannah Knapp und Mia Sattler, ließen immer mehr eine festliche Stimmung aufkommen. Ein Jahresrückblick aus Bildern des Vereinsjahres 2018 – Skifreizeiten, Bautätigkeiten, diverse Festivitäten und sportliche Akzente – bildeten den Abschluss des offiziellen Programms.

 

Zur Kinderweihnachtsfeier am darauffolgenden Tag hatten sich wieder Jung und Alt in der Sauberghalle eingefunden. Das Programm gestalteten dabei die Turn- und Tanzgruppen selbst und präsentierten den anwesenden Eltern und Großeltern allerhand weihnachtliche Darbietungen. Jede Gruppe hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen. Ob mit unterschiedlichen Bällen einen kleinen Parcours bezwingend, verschiedenen Übungen auf der Turnmatte oder – die ganz Kleinen – mit einem „Rentierschlitten“ auf die Bühne fahrend, um es dort schneien zu lassen – den Gästen wurde allerhand geboten. Als der Nikolaus mit seinem großen Sack voller Geschenke auf die Bühne kam, waren vor allen Dingen die kleinen Besucher glücklich. Einen mit Leckereien gefüllten TSV-Turnbeutel gab es als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk, der wunderbar für die nächste Übungsstunde verwendet werden kann.

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok